De.mem Nanofiltrations-Membran

De.mem verfügt über die Exklusivlizenz für eine moderne Niedrigdruck-Hohlfaser-Nanofiltrations-Membran, welche an der Nanyang Technological University (NTU) in Singapur entwickelt wurde. Die hochinnovative Technologie basiert auf langjährigen Forschungs- und Entwicklungsleistungen der Wissenschaftler and diesem renommierten Institut.

hollow-fiber-low-pressure-nanofiltration-membrane

Die neue De.mem Nanofiltrations-Membran wird auf Basis einer geschützten Mischung aus Kunststoffmaterialien (Polymeren) hergestellt. Sie weist eine positiv geladene Oberfläche auf, was verbesserte Filtrationsleistungen verspricht.

Anwendungen sieht De.mem insbesondere im Bereich der industriellen Abwasserbehandlung, wo oftmals Reverse Osmosis zum Einsatz kommt. Im Gegensatz zu Reverse Osmosis wird die De.mem Nanofiltrations-Membran unter Niedrigdruck betrieben. Die führt zu signifikanten Einsparungen hinsichtlich des Energieverbrauchs bzw. der Betriebskosten. Im Vergleich zu einer Reverse Osmosis Anlage besteht oftmals kein Bedarf für eine Vorfiltration, was das System deutlich kompakter und kostengünstiger in der Anschaffung macht. Als Hohlfasermembran ist der Einsatz von simplen Reinigungsprozessen möglich.

Der Filterprozess ist in der nachfolgenden Graphik dargestellt. Hohlfasermembranen werden in sog. Membranmodulen gebündelt. Schmutzwasser wird dann in die Module gepumpt. Durch den Einsatz von (Niedrig-)Druck wird sauberes Wasser durch die Poren der äußeren Filterschicht gepresst, während Schmutzstoffe zurück bleiben. Das saubere Wasser fließt dann aus den Modulen heraus. In regelmäßigen sog. Backwash Prozessen wird der verbliebene Schmutz aus den Modulen entfernt.

nanofiltration-membrane-2

De.mem produziert die Nanofiltrations-Membranen und -Module in seiner Fabrik in Singapur.